Listen
Listen
Listen
Listen
Listen
Listen
Listen
Listen

mit Power Rad fahren

Elektrofahrräder boomen. Die Verkaufszahlen nehmen rasant zu, jährlich werden ca. 50'000 E-Bikes verkauft. Rasant sind auch die Geschwindigkeiten, die mit einem E-Bike gefahren werden können. Entsprechend den eigenen Fahrfähigkeiten will die Wahl des passenden E-Bikes wohlüberlegt sein.

E-Bikes ermöglichen ein bequemes und rasches Vorankommen. Durch die höheren Geschwindigkeiten nimmt aber auch das Unfallrisiko zu. Nachfolgend findest du Tipps für deine Sicherheit auf dem E-Bike.

Fahrradanhänger

Veloanhänger sind eine sichere Transportmöglichkeit, weil sie bei einem Sturz der lenkenden Person nur in seltenen Fällen umkippen.

Ausschlaggebend für die Sicherheit der Kinder sind insbesondere die Qualität des Gurtsystems, die Robustheit des Anhängeraufbaus mit einem stabilen Überrollbügel, die Sitzposition der Kinder sowie die vorhandene Kopffreiheit.

Fahrradanhänger dürfen auch mit E-Bikes verwendet werden

Beachte, dass der Anhalteweg des Velos mit einem Anhänger bedeutend länger wird. Fahre deshalb vorausschauend und vorsichtig. Benutze Velohelme – auch im Veloanhänger. Diese schützen dich und dein Kind vor schweren Kopfverletzungen.

Gut zu wissen

Jedes mitgeführte Kind muss mit einfach einstellbaren Hosenträgergurten gesichert werden können.

Ein Fangriemen an der Anhängerkupplung bietet zusätzlichen Schutz, wenn diese versagen sollte. Die Deichsel fällt somit nicht auf die Strasse und ein mögliches Überschlagen des Anhängers wird vermieden.

Montiere ein rotes, ruhendes Rücklicht am Anhänger, wenn dieser das Rücklicht des Zugfahrrads verdeckt.

Achte darauf, dass der Fahrradanhänger mit dem zulässigen Gewicht, den Angaben zum Hersteller sowie der Norm EN 15918 gekennzeichnet ist. Es sollte eine Montage-und Gebrauchsanleitung vorhanden sein.